• Katrin

Ist es okay, sich okay zu fühlen?

Aktualisiert: Apr 18



Jetzt muss ich zu Hause bleiben und ich muss zugeben, dass es mir gefällt.


Aber ist es in Zeiten der Pandemie okay, sich so zu fühlen?


Was ich damit meine: so viele Menschen leiden und / oder sterben an diesem Virus und ich genieße es, zu Hause zu sein?


In den letzten Wochen musste ich mich viel mehr als sonst mit mir selbst auseinandersetzen und herausfinden, wie ich meinen Alltag so gestalten kann, dass ich meiner Leidenschaft und Job (Yoga & Pilates) weiter nachgehen und natürlich auch Geld verdienen kann.

Denn, kein Unterricht = kein Einkommen.


Also saß ich tagelang vor dem Computer, um zu lernen, wie man Online-Kurse anbietet. Normalerweise sitze ich nicht gern vor meinem Laptop, aber jetzt musste es sein. Mein Mann, der schon lange von zu Hause aus am Computer arbeitet, hat mich unterstützt und mir geholfen, wo immer er konnte. Gott sei Dank.


Jetzt biete ich meine Kurse online an!

Und es freut mich, dies von zu Hause aus tun zu können. Ich muss nicht herumlaufen und ich habe Zeit für mich und meinen Mann.


Aber ist es in Ordnung, sich jetzt so zu fühlen?


Die Antwort lautet JA, denn unsere Arbeit als Yoga- und Mediationslehrer ist heute wichtiger denn je. Wir helfen unseren Kunden, Frieden zu finden. Wir bringen ihnen bei, wie man Stress und Angst loslässt. Und dafür müssen wir uns gut fühlen.


Natürlich mußt Du kein Yogalehrer sein, um anderen zu helfen.

Wenn Du Dich in dieser Situation zu Hause nicht schlecht fühlst, aber Menschen kennst, die gerade mit ihrem Leben zu kämpfen haben, versuche, sie regelmäßig zu kontaktieren. Ein Gespräch am Telefon, ein Online-Date, eine gemeinsame Online-Meditation oder ein gemeinsamer Online-Buchclub könnte helfen, sich nicht einsam und verloren zu fühlen. Ihr könnt Eure Gefühle und Gedanken teilen.


Wir sitzen alle im gleichen Boot und zusammen rudern bringt uns alle vorwärts und raus aus der Krise.


Das Wichtigste ist, diese Situation zu akzeptieren, in der wir uns alle befinden.

Es wird helfen, Ruhe und Konzentration zu finden.


Und wenn Di Dich von Wut, Frustration oder Angst überwältigt fühlst, setz Dich hin, schließe die Augen und sage dieses Mantra laut oder nur in im Kopf, während Du achtsam ein- und ausatmest. Du kannst es so oft sagen, wie Du möchtest, bis Du Dich besser fühlst.


„Möge ich glücklich und gesund sein. Mögest du glücklich und gesund sein. Möge die Welt glücklich und gesund sein. “


Pass gut auf Dich auf.

Namaste,